Projekt Magazin | Der Faktor “Mensch” in internationalen Teams. Was Projektleiter von ihren virtuellen Teammitgliedern wissen sollten

Von | 14. März 2014

“Teambuilding zu Beginn der Zusammenarbeit

Je heterogener Ihr Team ist, desto wichtiger ist eine Art Teambuilding zu Beginn der Zusammenarbeit. Dies kann unter Umständen auch virtuell stattfinden. Es ist z.B. wichtig, kulturelle Unterschiede zu besprechen, um im Team das gewünschte Kommunikationsverhalten zu klären und um eine eigene Teamkultur zu schaffen. Darüber hinaus sollten im Team gemeinsam verbindliche Kommunikationsregeln erarbeitet werden. Für Sie als Projektleiter ist es besonders wichtig, die einzelnen Kommunikationsstile und Erwartungen Ihrer Teammitglieder zu kennen, um Verhalten und Reaktionen im Projektalltag einordnen und angemessen reagieren zu können.

Das Bewusstsein für unterschiedliche Mentalitäten, Kommunikations- und Arbeitspräferenzen, wie es z.B. im Rahmen von interkulturellen Kommunikationstrainings geschaffen wird, schafft langfristig Verständnis füreinander und erhöht die Flexibilität. Das sind die Voraussetzungen für Vertrauen, ohne das eine Zusammenarbeit im Team nur schwer möglich ist.”

Projekt Magazin | Der Faktor “Mensch” in internationalen Teams. Was Projektleiter von ihren virtuellen Teammitgliedern wissen sollten.