Ein Welcome-Event der anderen Art

By | 9. Mai 2014

„Nach der Reorganisation fanden sich über 400 Mitarbeiter zum Jahreswechsel an einem neuen, gemeinsamen Standort wieder. Ziel des Events war daher natürlich auch, die neue Location einzuweihen. Bei der Konzeption haben wir uns daher sehr früh für die Errichtung eines Veranstaltungs-Zeltes entschieden, um allen Teilnehmern ausreichend Platz zu bieten und gleichzeitig die gegebenen Räumlichkeiten wie Kantine oder Kaffee-Ecken zu nutzen. Inhaltlich war es wichtig, die Marschrichtung vorzugeben, über die einzelnen Bereiche per Marktplatz zu informieren und letztlich aufzuzeigen, dass in vielen Bereichen bereits miteinander gearbeitet wird. Um dies zu Visualisieren wurden über 20 Traversen aufgestellt, auf denen jeweils ein Blaulicht montiert war. Dieses konnte von den drei Stuhlkreisen auf gleicher Höhe mit einem Buzzer für 30 Sekunden ausgelöst werden. Entlang der zahlreichen beteiligten Personen und Abteilungen (nacheinander durch den Moderator interviewt, der von Blaulicht zu Blaulicht ging) wurde dann anhand eines Großkunden verdeutlicht, wer alles bereits gemeinsam arbeitet. Als i-Tüpfelchen wurden parallel dazu gebrandete Absperrbänder auf 2m Höhe von Traverse zu Traverse durch den Raum gespannt, um die Vernetzung greifbar zu machen.

Highlight: Am Ende der Veranstaltung auf dem Weg zur Party im eigenen Gebäude hing über aller Köpfe ein dichtes Netz als Sinnbild für die gemeinsame, vernetzte Zukunft.

Do: Visualisierung komplexer Inhalte mit kreativen Ideen

Don’t: Den Wetterbericht auf die Leichte Schulter nehmen*“

 

*Das Zelt war ausgelegt für Windstärke 6, wir hatten Windstärke 5